Who is she?

Ja, es war richtig. Gefühle zulassen, Empfindlichkeit bewahren. Sie darf sich nur nicht überwältigen lassen, nicht hineinsteigern und sich nicht dahinter verstecken.

Doch sie rätselt noch, ist nicht besonders nahe an der Lösung. Wer ist sie eigentlich? Was von dem was sie so tut und macht ist wirklich sie selbst? und was ist eine Maske, eine Angewohnheit, was ist nur ein Abdruck des Musters, in das sie sich zu pressen versucht(e)?
Und was kann sie eigentlich, was will sie eigentlich? Und inwieweit strebt sie nach Idealen, die irgendetwas von dem, was ihr fehlt, in sich tragen, aber im Grunde genommen gar nicht zu ihr passen?
Wo ist es mangelndes Selbstvertrauen und wo beginnt die Talentlosigkeit?

Sie ist verwirrt und möchte wissen, mit wem sie es zu tun hat.
9.10.08 15:47
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de